Anti-Rutsch-Matten

Suchen

Anti-Rutsch-Matten

Einsatzgebiete:
Anti-Rutsch_Palette

  • Erhöhung des Gleitreibbeiwertes µ, zwischen Ladung und Ladefläche
  • Erzielung definierter Gleitreibbeiwerte
  • Verringerung der erforderlichen Zeit zur Ladungssicherung, durch Reduzierung der benötigten Zurrmittel (siehe Betriebsanleitung Zurrmittel)
  • Erhöhung der Sicherheit durch Bildung einer Verformungsmulde

Die Anti-Rutsch-Matte darf maximal 30% gegenüber ihrer Ausgangsdicke verformt werden. Wenn dies nicht gewährleistet ist, muss die Mattenstärke entsprechen variiert werden.

Aufbau:

SHZ Anti-Rutsch-Matten bestehen aus einer hochfesten Verbindung von Gummigranulat mit Polyurethan-Bindemitteln. Dies zeichnet sich aus durch:

  • extreme Dauerelastizität bei gleichzeitig hoher mechanischer Belastbarkeit,
  • Langlebigkeit,
  • Recyclingfähigkeit.

Ablegekriterien:

  • bleibende Verformungen
  • aufgequollene oder ausgebrochene Stellen
  • Versprödung
  • starke Verschmutzung
  • Beschädigung der Anti-Rutsch-Matte durch aggressive Medien

Ladungssicherung